Auswahl an Steckspielen für Einjährige

Einjährige lieben Steckspiele!

Das weißt Du als Mama spätestens dann, wenn Dein kleines Baby plötzlich gelernt hat Dinge in etwas anderes hineinzustecken und es Monate später immer noch gerne tut.

Mit der Wahl unterschiedlicher Gegenstände, Löcher und Behältnisse erfreust Du Deinen Zwerg mit Abwechslung und unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen.

Zur Inspiration habe ich Dir eine kleine Auswahl an Möglichkeiten zusammengestellt:

 

  • Packung CD-Rohlinge

Beim Ausmisten habe ich noch eine Packung nicht mehr benötigter CD-Rohlinge gefunden. Spiegelt, Glänzt, sieht nicht aus wie Spielzeug und lässt sich aufstecken oder entstecken. Für die kleinen Händchen ist es eine erste Herausforderung am Boden liegende CD’s überhaupt aufzuheben. (führt manchmal zu Frust-Reaktionen)

CDs Steckspiel

Steckspiel aus CD-Rohlingen

Vorbereitung:

Vielleicht hast Du zufällig auch noch eine nicht mehr benötigte Packung oder findest eine bei Freunden, bei den Großeltern im Keller oder am Flohmarkt? Mit CD’s ohne die praktische Steckpackung findest Du vielleicht einen Alternativgegenstand in Deinem Haushalt der sich als Aufsteckstange verwenden lässt.

 

  • Aufbewahrungsdose mit Klappdeckel und Verschlussklammern

Als ich die unterste Schublade in der Küche mit Babysicheren Gegenständen befüllt habe, hat es sich zufällig so ergeben, dass ich die Verschlussklammern in die Aufbewahrungsdose mit dem Klappdeckel gefüllt habe. Dies ist nach wie vor eins von Timos liebsten Steckspielen!

Steckspiel aus Klammern und Aufbewahrungsbox

Steckspiel in der Küche

Vorbereitung:

Nimm eine beliebige Aufbewahrungsdose, bestenfalls mit einem nicht allzu großen Loch und Aufbewahrungsklammern.

 

  • gesammelte Aludeckel und Schuhkarton

Auf die Idee Aludeckel von diversten Essensgläsern zu sammeln bin ich beim Einsatz solcher in einer offenen Krabbelgruppe gekommen. Die Deckel gibt es in verschiedenen Größe und Formen, sie rollen, scheppern und sehen nicht aus wie gewöhnliches Spielzeug.

Spielkarton Steckkiste

Steckbox aus Schuhkarton

Steckbox mit verschiedenen Löchern

 

Vorbereitung:

In den Deckel eines Schukartons rizzt Du mit dem Cutter unterschiedliche Stecklöcher für die Deckel und ggf. andere Gegenstände, die in die Kiste gesteckt werden dürfen.

 

  • Strohhalme

Auch Stohhalme gehören zu unserem heiß begehrten Alternativspielzeug aus dem Haushalt. Schon als Baby lassen sie sich hervorragend greifen und später irgendwo herausziehen oder hineinstecken. Es ist schon eine große Herausforderung den Strohhalm in ein kleines Loch zu stecken. Bei Timo ist diese Aufgabe mit 14 Monaten genau richtig.

Strohhalme stecken

Vorbereitung:

Nimm ein paar Strohhalme und suche einen Gegenstand aus Deinem Haushalt mit Passenden Löchern (z.B. Nudelsieb, Besteckbehälter, Löcher im Hochstuhl, etc. und zeige Deinem Kleinen einmal, wie die Strohhalme sich in die Löcher stecken lassen.

 

  • Tesarollen und Schnitzelklopfer

Taperollen sind ein weiteres tolles Alternativspielzeug, welches bei Timo gut ankommt. Ich habe diese Variante schon zu Beginn der Sammlung unter „Spiele mit Tape“ erwähnt. Die Rollen eignen sich als tolles Steckmaterial für das ich als Aufsteckstange bei uns in der Küche den hölzernen Fleischhammer gefunden habe. Mit 12 Monaten fand Timo es toll die Rollen zu entstecken.

Tesarollen ab- oder auffädeln

Vorbereitung:

Suche einen Gegenstand aus Deinem Haushalt auf den sich Tesarollen aufstecken lassen. (Bei uns ist es der Schnitzelklopfer)

 

  • Klopapierrollen und Wäscheklammern

Klopapierrollen Steckspiel

Vorbereitung:

Klebe eine oder mehrere Klopapierrollen an die Wand und lasse Deinen Kleinen Wäscheklammern oder andere passende Gegenstände hindurchstecken.

 

  • Schaschlikstäbchen und Röhrchennudeln

Nudeln aufstecken

Vorbereitung:

Spieße ein Schaschlikstäbchen auf eine Kugel Teig oder Knete und stelle Deinem Kleinen Röhrchennudeln zum Draufstecken zur Verfügung.

 

  • Zahnstocher und Strohhalm

Eine Schwierigkeitssteigerung zu Dinge in Klopapierrollen werfen. Ich bin erstaunt, aber mein Kleiner hat es mit 14,5 Monaten geschafft den Zahnstocher durch den Strohhalm zu stecken.

Zahnstocher passen durch Strohhalme

Vorbereitung:

Strohhalme an die Wand kleben und dem Kleinen einmal zeigen, wie der Zahnstocher hindurch passt. Dann Zahnstocher in die Hand geben und selbst ausprobieren lassen.

 

  • Steckspiel aus Sandkasten-Sieb, Wattekugeln und Zahnstochern

Steckspiel aus Sandkastensieb, Zahnstochern und Wattekugeln

Vorbereitung:

In ein Sieb für den Sandkasten lassen sich ganz toll Zahnstocher stecken. Bei unserem sind auch an der Seite zwei größere Löcher für Schaufel und Rechen. Wattekugeln eignen sich als alternatives Steckmaterial für diese Löcher.

Als Alternative kann man hier auch üben die Wattekugeln mit den Zahnstochern aufzupiecksen.

Wattekugeln mit Zahnstocher aufspießen

 

  • Hausschuhe und Papas Füße 🙂

Dieses Steckspiel hat der Kleine selbst erfunden und mit Freude den Hausschuh auf Papas Fuß auf der Couch gesteckt.

Hausschuhe auf Papas Füße aufstecken

Vorbereitung:

Papa auf die Couch setzen und Schuhe danebenlegen. Timo ist dann von selbst draufgekommen 😉

 

Bestimmt fallen Dir auch noch weitere Steckspiele mit Gegenständen aus Deinem Haushalt ein. Was wird von Deinem Zwerg am liebsten gesteckt?

 

Steckende Grüße,

Sandra

Einen Überblick über meine Sammlung an Spielideen für Einjährige findest Du hier