fbpx

Ich habe herausgefunden, dass alle Mitbewohner in meinem Gefühlshaushalt, von denen ich Dir erst neulich auf meiner „über mich“ Seite erzählt habe, Malen können! Ist das nicht großartig? Malen können sie Alle! Es war gar nicht so einfach etwas zu finden, womit ich alle zusammenbringen konnte.

Madame Bizarre tut ja nichts anderes als Malen und Meditieren (das ist die verrückte Künstlerin auf der Dachterasse).

Madame Bizarre: Vision, 55 x 555

Kassandra hat eigentlich keine Zeit zum Treffen, weil sie immer arbeitet. (Weißt Du noch, das ist die Workaholic von der ich Dir erzählt hatte). Ich konnte sie aber davon überzeugen, dass sie mit einem Team viel besser voran kommt. Es hat sie sehr geehrt, als ich sie zum Teamleiter ernannt habe. Das war mein Glück, denn so hat Kassandra den schwierigen Job übernommen, alle zu einem gemeinsamen Event zusammenzuführen.

Ich weiß nicht mehr so genau wie es ihr gelang, aber irgendwie hat es geklickt und da war dann plötzlich das Thema für den Kennenlerntermin: MALEN

Kassandra fand die Idee zwar gar nicht so gut, aber sie hatte auch keine bessere.

Sandy war gleich begeistert, denn zum Malen kann sie ja auch ihre Kinder mitbringen. (Sandy ist die Mama in mir). Es gibt ja nicht so viele Aktivitäten, die sich mit den Kindern verbinden lassen. Aber malen ist kinderleicht! Du kannst auch einem Kleinkind schon einen Stift in die Hand geben und es staunt beim ersten Mal wie über einen Zauberstab, wenn plötzlich Farbe auf dem Papier bleibt. Sandys „Großer“ ist inzwischen schon 2 Jahre alt. Baggerfan. Er hat auch mitgemalen. Und der Bagger ist schon eine Fortgeschrittenes Werk. So gut muss das am Anfang noch gar nicht aussehen. Sandy hat eine Schnecke aus dem Bagger gemacht, in dem sie ihm Farbe gegeben hat. Einfach das Kunstwerk eines Zweijährigen zerstört! (…wenigstens das gelb ist ihm geblieben. Bagger sind doch meistens gelb).

Bagger zur Schnecke gemacht

Xandrina freut sich über die Stifte, nach wie vor, gleichermaßen wie über Zauberstäbe. Xandrina ist das kleine Mädchen in mir, das behauptet sie könne zaubern. Das ist vielleicht ein wenig naiv – aber dafür um so geheimnisvoller. Xandrina wollte gar nicht mehr mit dem Malen aufhören und war sauer, als ich ihr die Stifte weggenommen habe. (ich glaub das hat sie sich von Sandys Zweijährigem abgeguckt. Vielleicht sollte Sandy die Kinder auch einmal daheim lassen)

Zauberei – Xandrina malt intuitiv

Und dann war da ja noch dieser fiese Mr. X, die Meckerstimme aus meinem Kopf. Der Griesgram wohnt im Keller und man sieht ihn eigentlich nie. Ich habe keine Ahnung, wie Kassandra es geschafft hat DEN zum Malen zu überzeugen… Aber er war wohl dabei. Zumindest hab ich keinen Ton von ihm gehört, als gemalt wurde. Vielleicht hat er auch geschlafen oder nichts von der Malaktion mitbekommen, weil alle so leise waren beim Malen. Doch weißt Du was: Ich glaube ja, der Kerl kann ziemlich gut malen. Irgendeiner von den anderen hat behauptet er hätte ganze Schätze an Kunstwerken in seinem dunklen Keller versteckt. Bestimmt hat er sie selbst gemalen und traut sich nur nicht sie der Welt zu zeigen.

Na und Kassandra hatte Malen zwar auch ganz unten auf der Liste stehen, aber nachdem es das einzige war, was keinen Widerspruch erntete, haben wir halt einfach mal zu malen angefangen.

Ich liebe es! Malen ist sowas von kreativ. Und genau darum geht es ja in meinem Blog. Die Domain passt einfach perfekt. Willst Du auch kreativ sein? Schon mal mit Malen probiert?

Na dann los: Lass uns die Stifte in die Hände nehmen, mit Farben um uns werfen und diese Welt ein wenig kreativer machen! Zeig mir ein Bild von Dir, wenn Du dabei bist (einfach einen Link zu einem Deiner Bilder in den Kommentar schreiben)

Ich kanns kaum erwarten was von Dir zu sehen *-)

Malende Grüße,

Sandra Sabandraba

P.S. Wenn Du nicht weißt, womit Du anfangen sollst, dann fang doch mal mit Katzen Malen an.

 

Lass uns auch in Social Media vernetzen! Folge mir auf Facebook, Instagram und Pinterest