Was Du mit Einjährigen in der Badewanne spielen kannst

Spiele in der Badewanne? Braucht man das überhaupt? Ist Baden allein nicht schon ein so großes Vergnügen, dass die Kleinen gar nicht mehr aus dem Wasser herauswollen? Ich kann mir bei unserer Wasserratte jedenfalls kaum vorstellen, dass es Kinder geben kann, die nicht gerne baden.

Nichtsdestotrotz ist es an eisigen Winter- oder heißen Sommertagen eine sinnvolle Beschäftigung, die neben dem Baden gerne auch mal zu Spaß und Zeitvertreib ausgedehnt werden darf. Bei uns wird jedenfalls gerne und oft gebadet.

 

Hier kommen 9 Anregungen, mit denen Du Deine Kleinen in der Badewanne bespaßen kannst:

 

  • Sachen suchen

„Wo ist denn…!?“ ist sicherlich einer der Sätze die ich spätestens seitdem Timo 1 Jahr alt geworden ist am häufigsten sage. Seit er mit seinem Zeigefinger auf die Dinge deutet, die wir suchen und mit einem quietschenden „Daaaaaaaa!“ kommentiert, macht „Wo ist….“ richtig viel Spaß. Das „Wo-ist-Spiel“ eignet sich auch hervorragend in der Badewanne!

Waschlappen suchen in der Badewanne

So geht’s:

Lasse Spielsachen, den Waschlappen oder das Badethermometer abtauchen und frage rätselhaft: „Wo ist….?“ Dein Kind soll den benannten Gegenstand suchen und an die Oberfläche holen.

Anfangs musst Du ihm bei der Suche helfen und den Gegenstand auftauchen lassen. Nach einer Weile wird Dein Kleines selbst danach tasten und den benannten Gegenstand schnell nach oben bringen.

Als Alternative zu Gegenständen, könnt ihr auch nach dem Fuß, dem großen Zeh, dem Knie etc. suchen. Mit ganz viel Badeschaum, mehreren abgetauchten Dingen gleichzeitig und kleinen Gegenständen, die am Boden liegen bleiben kannst Du die Schwierigkeit steigern.

 

  • U-Boot ab- und auftauchen

Beim U-Boot-Spiel soll der Gegenstand (Spielzeug, Waschlappen o.ä.) von Deinem Kleinen nicht nur aufgetaucht, sondern auch abgetaucht werden. Wir haben uns eine halbe Ewigkeit mit Ab- und Auftauchen des Badethermometers beschäftigt, das bei jedem Abtauchen auch noch ganz toll geblubbert hat.

Badewannenspiel Uboot

Thermometer = U-Boot

So geht’s:

Mache einen beliebigen Gegenstand zum U-Boot und tauche diesen vor den Augen Deines Kleinen ab. Begleite den Vorgang mit Worten, so dass die Begriffe ab- und auftauchen eingeprägt werrden können und bitte nach einer Weile Dein Kleines das U-Boot selbst ab- und auftauchen zu lassen.

 

  • Wasser Umfüllen

Umfüllen gehört zu den bekannten Klassikern an Spielen für Einjährige und kann daher auch gut zum Umfüllen von Wasserr in der Badewanne angewandt werden. Timo ist bislang mit seinen 14 Monaten noch kein begeisterter Umfüller, auch nicht mit Wasser in der Badewanne – aber ich probiere es immer wieder mal.

Umfüllen Badewanne

So geht’s:

Nimm 2-3 Behälter mit in die Badewanne, z .B. leere Joghurtbecher, Plastikschüsseln, ggf. einen Schöpflöffel o.ä. und zeige Deinem Kleinen wie Du das Wasser von einem Behältnis in ein anderes umfüllst. Begleite Deinen Vorgang mit den Worten Auffüllen, Ausleeren oder Umfüllen und bitte Dein Kleines nach einer Weile Beobachtung es selbst zu tun.

 

  • Fischen

Was bietet sich als Wasserspiel besser an als Dinge zu Fischen?

Fischen in der Badewanne

So geht’s:

Funktioniere ein Sieb zum Käscher um und fische damit nach schwimmenden Gegenständen, wie z.B. Spielzeugfischen, Plastikdeckeln o.ä. Wie bei den vorherigen Spielen zeigst Du Deinem Kleinen erst mit begleitenden Worten was Du tust und bittest ihn dann es genauso zu machen.

 

  • Knetseife

Knetseife ist Seife, die sich wie Knete kneten lässt wenn sie nass wird. Ich wollte diese Ideen unbedingt ausprobieren und habe mich an einem ersten Rezept versucht. Die Knete ist leider sehr weich geraten und Knete wird von meinem 14-monatigen Kleinen aktuell noch mit Essen verwechselt. Vielleicht hast Du ja schon ältere oder „vernünftigere“ Kinder, die nicht alles in den Mund stecken 😉

So geht’s:

Vermische Flüssigseife mit etwa der gleichen Menge Speisestärke bis eine Art Knetteig entsteht. Den Teig kannst Du dann ggf. mit Lebensmitttelfarbe einfärben und theoretisch in eine gewünschte Form zum Trocknen bringen. Bei mir ist die Knete nach dem versuchten Formen leider auseinandergelaufen, so dass nur die Befüllung von Pralinenformen funktioniert hat.

Über Nacht trocknen lassen und in Luftdichtem Behältnis aufbewahren.Sieht dann aus wie Seife

Mit Wasser wird die Seife wieder zu Knete.

Lohnt sich der Spaß?

Also bei meinem ersten Versuch wurde die Knete sehr brüchig. Mein 15-Monatjähriger steckt sie außerdem noch immer in den Mund, daher ist es wohl eher etwas für Kinder, die schon etwas älter sind und mit der Seife wirklich kneten.

 

  • Malen im Wasser

Eine tolle Mal-Idee für Kleinkinder, da sich die Sauerei in der Badewanne in Grenzen hält 😛

Badewannenfarbe mit Kind

Malen in der Badewanne

 

So geht’s:

1 TL Speisestärke mit ein paar Spritzern Babyshampoo, etwas Wasser und Lebensmittelfarbe in einem Plastikbehälter verrühren und dem Kind in der Badewanne zum Experimentiren geben.

Oder noch einfacher und genauso gut: Sprühsahne mit Lebensmittelfarbe vermischen.

Lohnt sich der Spaß?

Da ich persönlich Malen super finde, hatte ich selbst wahrscheinlich noch viel mehr Spaß beim experimentieren mit der selbstgemachten Badewannenfarbe als Timo.

Mit 14 Monaten findet mein Kleiner Malen für etwa 5 Minuten toll, dann verschwanden beide Farbbehälter im Wasser. Malen in der Wanne ist fantastisch, weil sämtliche Farbe vor Badeende einfach weggespült werden kann  – sowohl an der Wanne, als auch die am Kind 😀

 

  • Eisberge

Im warmen Badewasser oder im Sommer lässt sich Eis ohne Erkälstungsrisiko eine Weile untersuchen. Wenn das Badewasser durch das Schmelzwasser zu kalt wird, kann daheim ja ganz einfach mit warmen Wasser nachgefüllt werden.

Eisberg in der Badewanne

 

So geht’s:

Ein kleiner schwimmender Eisberg lässt sich ganz einfach aus einem Eiswürfel in die Badewanne zaubern. Der Eisberg kann dann im Badeschaum gesucht und gefischt oder einfach nur beobachtet werrden, bis er dahingeschmolzen ist. Noch spannender wird der Eisberg, wenn darin ein Spielzeug eingefroren wurde, dass sich mit dem Badewasser wieder enteist.

 

  • Joghurtbechergieskanne

Blumen gießen in der Badewanne, Behälter zum Umfüllen von Wasser oder Alternative zur Duschbrause (auch sehr begehrt)

Joghurtbecher-Gießkanne

So geht’s:

Steche beliebige Löcher in einen leeren Joghurtbecher – fertig.

 

  • Badewanne ohne Wasser mit Alternativmaterialien befüllen

Es muss nicht immer Wasser sein (obwohl Wasser natürlich gaaaanz toll ist). Badewannen sind auch mit anderen Füllmaterialien ein toller Spielort. Wie wäre es mit einem Bällebad in der Badewanne, einem Papierkugelbad, Kastanienbad, einer Arche Noah voller Plüsch- und Spielzeugtiere oder einem Matschbad aus Pulverpüree?

Ist das Badezimmer gut eingeheizt oder heißer Sommer, hat der Kleine im Alternativbad die Gelegenheit unterschieldlichste Materialien am ganzen Körper zu fühlen.

So geht’s: Befülle die (Baby)Badewanne mit Alternativmaterialien nach Wahl und setze Dein Kleines so wenig wie möglich bekleidet (je nach Jahreszeit) in die Wanne.

 

Badet ihr auch gerne? Wann ist der nächste Badetag?

 

Badende Grüße,

Sandra

Weitere Spielideen für Einjährige findest Du in dieser Sammlung:

Spielideen für Einjährige