Activity Board oder die Frage wann ein Projekt ein Projekt ist?

Projektbericht #4 – Kinderzimmergestaltung

Wie Du ganz einfach ein Activity Board für Dein Baby / Kleinkind bauen kannst und wann ein Projekt überhaupt ein Projekt ist? Das habe ich in den letzten Tagen für Dich herausgefunden.

 

5 Gedanken der letzten Tage:

  • Projekte sind NIE abgeschlossen, man hört einfach irgendwann auf
  • Hauptsache die Berglandschaft ist an der Wand
  • Heul: falsche Dübel, keine passenden Schrauben, Kleber ist aus, falsches IKEA Teil eingekauft…
  • Immerhin sind die Berge an die Wand gestrichen
  • Die Couch muss weg

 

 

Ist Dein Projekt ein geeignetes Projekt?

 

Vor ein paar Tagen habe ich mich gefragt, ob Projekt „Kinderzimmergestaltung“ wirklich ein geeignetes Projekt ist. Es gehört mehr zu den Dingen, die irgendwie gemacht werden müssen, weniger zu dem worauf ich Lust hatte. Hast Du auch so ein Projekt?

Und dann habe ich auch noch das Gefühl ich komme nicht voran und muss immer auf etwas oder jemanden warten:

Löcher in der Wand / Projekt Kinderzimmergestaltung

Löcher in der Wand – Fehlende Dübel

Fehlendes Material, Lieferservice, Babysitter,…Die Deadline meines Projekts übt einen gewissen Druck aus.

 

 

 

 

 

Ich frage mich, ob Projekt „Kinderzimmergestaltung“ ein passendes Projekt für so ein 5-Wochen-Projekt ist, weil so ein Kinderzimmer doch nie fertig ist. Mit einem wachsenden Kind wird es auch im Kinderzimmer immer wieder Veränderungen und wechselnde Bedürfnisse geben.

Das stimmt.

Dann bastelte ich für Timo ein cooles Activity Board und erfreute mich wieder am Projekt 🙂

 

Activity Board fürs Kinderzimmer

 

 

 

Wie Du ein Acitivity Board ganz einfach mit IKEA Hilfe und Krims-Krams aus dem Keller basteln kannst

 

Du brauchst:

 

  • IKEA Skadis Lochplatte

    IKEA Skadis Lochplatte und Koffer voller Krims-Krams

  • Diversen Krims-Krams nach Wahl aus dem Keller, Bastelkram, Werkzeugkasten,…
    z.B. Scharniere, Magnetleiste IKEA und magnetisches, Geschenkpapier, Beilagscheiben, Gaderobenhaken, Schnüre, Klettverschluss, Strohhalme, Besenhalter, Wäscheklammern,…
  • passende Schrauben und Muttern

 

 

 

 

Jetzt kannst Du einfach beliebigen Dinge auf die Lochplatte schrauben, kleben, binden, das Board an die Wand schrauben und Dein Kind daran werkeln lassen. Gaderobenknöpfe lassen sich durch die langen Löcher auch hin- und her schieben.

 

 

 

 

 

 

Der Vorteil an der IKEA Lochplatte ist, dass Du jederzeit ganz einfach beliebig Krims-Krams ergänzen, austauschen oder umschrauben kannst. So ein variables Activity Board ist dadurch nie fertig, lässt sich aber an wechselnde Bedürfnisse anpassen.

 

Es folgte die Erkenntnis, dass jedes Projekt variabel ist.

Es gibt KEIN Projekt, dass wirklich fertig ist. Du kannst immer an irgendetwas herumschrauben – wie auf der Lochplatte.

 

Auch meine vorherigen Projekte waren nie fertig: Ob Surface Pattern Design, unterwegs kreativ sein, Utensilos machen, Fotos für den Blog, Blog erstellen oder ein anderes Projekt.

Ein Projekt ist NIE fertig, irgendwann hört man einfach auf

Ich hörte auf, weil es eine Deadline gab. Manchmal war ich froh, manchmal wollte ich weitermachen. Mit manchen Dingen war ich zufrieden, mit anderen nicht. Gesetzte Ziele habe ich erreicht oder auch nicht. Das Ende meiner Projekte bestimmt die abgelaufene Frist von 5 Wochen.

So werde ich auch bald Projekt Kinderzimmergestaltung als Projekt abschließen. Das heißt nicht, dass ich nie wieder etwas an dem Kinderzimmer ändern werde. Und doch habe ich durch die 5-Wochen-Projektzeit sicherlich mehr geschafft als ohne den Projektzeitraum „Kinderzimmergestaltung“.

 

Manchmal sind Projekte auch gut für Dinge, die eben einfach gemacht werden müssen.

 

Was steht bei Dir so an? Was würdest Du gerne machen? Solltest Du machen? Worauf hast Du Lust?

Schick mir Deine Ideen, vielleicht wird daraus ein gemeinsames Projekt!?

 

Erkenntnisreiche Grüße,

Sandra

 

 

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken